Land im Land

Performance mit Holographie (2022)

Performance mit Holographie
In Zusammenarbeit mit dem Theater Bielefeld entsteht ‘Land im Land’, eine Uraufführung der Projektreihe D³ – Dance Discovers Digital. An der Nahtstelle von Tanz und digitaler Medienkunst kreiert Stephanie Thiersch für TANZ Bielefeld ein vielschichtiges Stück und stellt die Frage nach Gemeinschaft in Zeiten von Digitalität ins Zentrum ihrer Recherche: Was bedeuten Vergemeinschaftungen über Grenzen hin­weg? Wie erfahren wir andere und teilen uns einen gemeinsamen Raum, wenn Reisen keine Option ist? Wie kommen wir zusammen “in Schwingung”?

Land im Land ist eine Performance, die die Verbundenheit der Menschen untereinander zum Thema erhebt. Gemeinsam mit ihrem Team kreiert Thiersch einen Ort des Geschehens, in dem Territorien verschmelzen und Menschen nah aufeinandertreffen, die doch fern in der Welt verortet sind. Durch den Einsatz von digitalen Techniken wird das Publikum Teil eines holografischen Ambientes und eines Spiels mit An­- und Abwesenheit. Es entsteht ein utopischer Lebensraum, in welchem sich simultan eine analoge und eine virtuelle Welt entfalten, in denen die Erfahrung von Raum­ und Zeitempfindung erforscht wird: eine Ein­ladung, in spekulative Zukünfte und Szenarien des Zusammenseins einzutauchen.

Die Produktion wird unterstützt vom Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen und dem NRW Kultursekreteriat Wuppertal.

on Tour:

14.01.2023, 19.30 h

Theater Bielefeld

TOR 6 Theaterhaus, Bielefeld