BE OUR GUEST! Gastgeberschaft

TANZPAKT Stadt-Land-Bund (2018-2021)

BE OUR GUEST! GASTGEBERSCHAFT
TANZPAKT – Stadt – Land – Bund

3 Jahre lang laden Stephanie Thiersch und MOUVOIR KünstlerInnen, ExpertInnen, BürgerInnen und Interessierte ein, sich diskursiv in SALONS und partizipativ in LABORS zu begegnen. Gemeinsam soll geforscht und gearbeitet werden, und das ergebnisoffen und im Dialog. Bestehende Seh-, Hör und Rezeptionsweisen wollen wir hinterfragen, aber auch konkret den gesellschaftspolitischen Kontext unserer Produktionen diskutieren. Nicht zuletzt wird es darum gehen wie wir die Kerngedanken unserer Performances praktisch erfahrbar machen können. Was sind unsere Themen? Wir widmen uns weiterhin unserem Lieblingsthema, der Kraft der Interdisziplinarität, interessieren uns noch mehr für ansprechende Formen der Partizipation und des Feedbacks, spielen mit offenen Architekturen, fragen danach, wieso wichtige Themen wie Postkolonialismus und Feminismus so abgedroschen wirken und wohin wir eigentlich damit wollen. Das klingt viel und ist bestimmt noch nicht alles, die Zukunft ist ungewiss. Bis dahin, BE OUR GUEST, wir freuen uns!

Gefördert von TANZPAKT Stadt-Land-Bund aus Mitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen, Kulturamt der Stadt Köln.

________________________________________________________________________________

30. MAI 2019, 14.00 – 19.00 Uhr
Schauspiel Köln, Depot

COLOURS OF COLLABORATION

SALON in Kooperation mit dem Schauspiel Köln und im Rahmen des TRANSLOCAL. Festival postkolonialer Perspektiven

14.00-15.30 • VOGUING WORKSHOP

Georgina Leo Melody ist die Gründerin des House of Melody in Berlin und eine Pionierin des Voguing. Sie hat maßgeblich dazu beigetragen, diesen Tanzstil in Deutschland zu etablieren und bringt ihn nun nach Köln. Für Anfänger*innen und Interessierte mit tänzerischen Vorkenntnissen.
Die Teilnahme ist begrenzt: Anmeldung unter 0221 – 221 28400

16.00-17.30 • COLOURS OF COLLABORATIONPANEL

Auf dem Panel werden Fragen nach fortbestehenden, kolonialen Verstrickungen im künstlerischen Feld und den unterschiedlichen Erfahrungen von Ausschluss untersucht. Mit den eingeladenen Künstler*innen, Theoretiker*innen und Aktivist*innen suchen wir nach Möglichkeiten einer solidarischen Praxis der Kollaboration. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf der künstlerischen Arbeit in kolonialen und neokolonialen Settings, Körpern und ihren Verflechtungen zwischen Gender, Feminismus und strukturellem Rassismus.

GASTGEBERIN UND MODERATION: MAHRET IFEOMA KUPKA
(KURATORIN, FRANKFURT) • ELSA M’BALA (SOCIAL WORKERIN / SOUND ARTIST / MUSIKERIN, YAOUNDÉ, BERLIN) • MITHU SANYAL (KULTURWISSENSCHAFTLERIN / JOURNALISTIN / AUTORIN, DÜSSELDORF) • ROBYN ORLIN (CHOREOGRAFIN, JOHANNESBURG, BERLIN)

17.30-18.00 • SOUNDPERFORMANCE ELSA M’BALA

Elsa M‘Bala verbindet digitale Sounds mit field recordings aus ihren Heimatländern Deutschland und Kamerun. Über die Tonaufnahmen bringt sie marginalisierte Stimmen und Körper,Fragen nach Identität und alternativen Geschichtsschreibungen zusammen. Mit ihren Live-Performances war sie u. a. zu Gast bei im*possible bodies #2 (Künstlerhaus Mousonturm) und der 10.Berlin Biennale.

18.00-19.30 • TISCHGESPRÄCHE UND GEMEINSAMES ESSEN

Während sich über Gender, Postkolonialismus und künstlerische Positionen ausgetauscht werden kann, wird zum Abschluss des Salons gemeinsam im Foyer gegessen.

________________________________________________________________________________

02. APRIL 2019, 19:00 Uhr
tanzhaus nrw, Düsseldorf

RESONATING COLLABORATIONS

Offene Probe „Bilderschlachten / Batailles d’Images“ + SALON
Gespräch mit Brigitta Muntendorf (Komponistin), Prof. Dr. Gerald Siegmund (Universität Gießen), Benjamin Shwartz (Dirigent Les Siécles), Barbara Streil (Asasello Quartett), Stephanie Thiersch (MOUVOIR)

„Bilderschlachten/Batailles d’Images“, die neue Produktion von MOUVOIR/Stephanie Thiersch, entsteht in Zusammenarbeit mit der Komponistin Brigitta Muntendorf, dem Asasello Quartett, dem französischen Spitzenorchester Les Siècles und 8 Tänzer*innen. Welche neuen (poetischen) Perspektiven und künstlerischen Risiken ergeben sich in der kollaborativen Praxis? Wie schaffen wir RESONANZRÄUME und finden Resonanz im anderen Genre und was erzählt das über unsere Beziehungen zur Welt.

Im Anschluss an eine offene Probe, sprechen der Theaterwissenschaftler Prof. Dr. Gerald Siegmund und die Künstler*innen über die Kraft der Kollaboration. Die Durchdringung der einzelnen Genre in der entgrenzten, geteilten künstlerischen Praxis steht dabei im Fokus des Abends.

________________________________________________________________________________

3. – 8. Februar 2019

INVENTASY 2
LABOR

Stephanie Thiersch und ihre Kompanie MOUVOIR laden im Rahmen von TANZPAKT Stadt – Land – Bund zehn internationale Tänzer*innen zur zweiten Ausgabe der 3-jährigen LAB-Serie.

Mit: Neus Barcons, Aaron Samuel Davis, Léonard Engel, Alexis (‚Maca‘) Fernández, Tanja Marin Fridjonsdottir, Kelvin Kilonzo, Gyung Moo Kim, Clara Marie Müller, Camille Revol, , Joel Suárez Gómez, Asasello Quartett, Brigitta Muntendorf, Stephanie Thiersch, Freihandelszone Köln, tanzhaus nrw

________________________________________________________________________________

8. Februar 2019, 20.00 Uhr

IT‘S YOUR TURN
SALON

In Kooperation mit dem tanzhaus nrw: Publikumsgespräche unter anderen Bedingungen. Stephanie Thiersch hat ein auf choreografischen Scores basierendes Gesprächsformat entworfen, das den Versuch eines anderen Sprechens miteinander erprobt.

IT‘S YOUR TURN im Anschluss an Lia Rodrigues Companhia de Danças „FÚRIA“
tanzhaus nrw, Düsseldorf

________________________________________________________________________________

11. September 2018 PALAIS TEMPORÄR
dezentrale, Rudolfplatz Köln

SALON

In Kollaboration mit ANGIE HIESL PRODUKTION, DRAMA KÖLN und SEE!, der TH Köln, ArchitektInnen und Kulturschaffenden baut MOUVOIR/Stephanie Thiersch das PALAIS TEMPORÄR: einen mobilen, temporären Performance-Raum für Köln.

Teil 1 ab 15.00 Uhr: TRY&SUCCEED – 400 Füße, 400 Augen, 400 Hände tragen die Hülle des Palastes. Rudolfplatz, Köln
Teil 2 ab 18.00 Uhr: DURATIONAL TALKS – Offene Diskussion mit Impulsen von Madhusree Dutta (Akademie der Künste der Welt), Bettina Masuch (tanzhaus nrw), Stefanie Klingemann u.a. Ausstellung ‘pavilion for performing arts’: ArchitekturstudentInnen der TH Köln Hohenzollernsaal, Steigenberger Hotel Köln

________________________________________________________________________________

INVENTASY 1 „We sing the body electric“
LABOR

Stephanie Thiersch und ihre Kompanie MOUVOIR laden im Rahmen ihrer neuen TANZPAKT Förderung des Bundes zu der ersten Ausgabe einer 3jährigen LAB-Serie ein; zunächst in Form einer barocken Improvisation, die dem Publikum einen Einblick in interdisziplinäre Rechercheprozesse gewährt. 20 internationale Künstler aus der Musik und dem Tanz treffen aufeinander und verwandeln die Orangerie in einen dadaistischen Ort fragiler Bilder und Experimente zwischen Klang und Bewegung.

Mit Fabien Almakiewicz, N. Barcons, A. Cubides, A. Fernandez, J. Ferranti, M. Gbeffa, M. Gomard, M. Izumi, Gyung Moo Kim, M. Klee, Alexandra Naudet, M. Parent, Camille Revol, Karoline Strys, J. Suarez, Asasello Quartett, Brigitta Muntendorf, Stephanie Thiersch, Freihandelszone Köln, HfMT Köln

02. Oktober 2018, 22 Uhr/23 Uhr
ORANGERIE Theater im Volksgarten, Köln

________________________________________________________________________________

IT‘S YOUR TURN
SALON

In Kooperation mit dem tanzhaus nrw: Publikumsgespräche unter anderen Bedingungen. Stephanie Thiersch hat ein auf choreografischen Scores basierendes Gesprächsformat entworfen, das den Versuch eines anderen Sprechens miteinander erprobt.

10. Oktober 2018, 19.30 uhr
IT‘S YOUR TURN im Anschluss an „Cage Shuffle“ (Paul Lazar, NYC)
bei URBÄNG! Festival
ORANGERIE Theater im Volksgarten, Köln
(Shuttle Bus Düsseldorf – Köln, Abfahrt: tanzhaus nrw, Erkrather Str. 30, 18.00 Uhr / Rückfahrt: 23.00 Uhr)

11. Oktober 2018, 19.30 Uhr
IT‘S YOUR TURN im Anschluss an „Common Emotions“ (Yasmeen Godder)
tanzhaus nrw, Düsseldorf
(Shuttle Bus Köln – Düsseldorf, Abfahrt: Turistarama Köln, Mauritiussteinweg 102, 18.00 Uhr/ Rückfahrt: 22.30 Uhr)

16. November 2018, 20.00 Uhr
IT‘S YOUR TURN im Anschluss an „Every Body Electric““ (Doris Uhlich)
tanzhaus nrw, Düsseldorf

________________________________________________________________________________

FEMALE GAZE? Eine feministische Zusammenkunft
SALON

Performances, Gespräch und DJ-Set
Mit: Antje Prust (DE), Sorour Darabi (IR/FR), Mary Ocher (IS/DE/RU), Akiko Ahrendt (DE)

Im Rahmen des URBÄNG! Festivals laden wir KünstlerInnen jedweden Geschlechts ein, Einsichten, Aussichten und Absichten feministischer Kunst zu zeigen oder zu verstecken. Kuratiert in Zusammenarbeit mit Felizitas Stilleke.

12. Oktober 2018, 19.30 Uhr
ORANGERIE Theater im Volksgarten, Köln

________________________________________________________________________________

Dezember 2018
Rechercheresidenz THE SPECTACLE
LABOR

Mit: Sou Fujimoto, Brigitta Muntendorf, Stephanie Thiersch, InstrumentenbauerInnen und weiteren ExpertInnen.

Im Vorfeld der Produktion ‚The Spectacle‘ (2020, Ruhrtriennale) diskutieren wir Entwürfe einer sich im Raum bewegenden, architektonischen Klangkörper-Bühne für 50 PerformerInnen.

Gefördert von:

In Koproduktion mit:

on Tour:

22.11., 20 h

tanzhaus nrw, Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf
www.tanzhaus-nrw.de

05.12., 20 h

tanzhaus nrw, Erkrather Str. 30, 40233 Düsseldorf
www.tanzhaus-nrw.de