Wolfgang Zamastil

Wolfgang Zamastil, in Salzburg geboren, studierte am Mozarteum in Salzburg Violoncello, sowie an der Hochschule für Musik und an der Universität der Künste in Berlin. Im Jahr 2000 gründete er das Ensemble ‘continuum’ mit dem er seine Musik bis 2008 aufführte und produzierte. Von 2010 bis 2014 war Wolfgang Zamastil Mitglied des Asasello-Quartetts in Köln, mit dem er durch Europa, Kanada und Afrika tourte, fünf Alben herausbrachte und interaktive Projekte, sowie Bühnenproduktionen und Filme realisierte.

Leute

Stephanie Thiersch, Isack Peter Abeneko, Fabien Almakiewicz, Mathieu Antajan, Tim Behren, Béla Bisom, Judith Bwire, Matteo Ceccarelli, Guy Cools, Jasper Diekamp, Dj Elephant Power, Viviana Escalé, Marika Gangemi, Karolin Henze, Inés Hernandez, Annamari Keskinen, Moo Kim, Rostislav Kozhevnikov, Mu-Yi Kuo, I-Fen Lin, Colas Lucot, Alexandra Naudet, Michele Meloni, Holger Mertin, Niko Moddenborg, Teemu Myöhänen, Tommy Noonan, Kingsley Odiaka, Chang Ik Oh, Kepha Oiro, Juliette Omolo, Florian Patschovsky, Marcela Ruiz Quintero, Martin Rottenkolber, Rui Silveira, Anton Skrzypiciel, Justyna Śliwa, Camille Revol, Valenti Rocamora i Torà, Sabine Schneider, Barbara Streil, Joseph Suchy, Anna Volkland, Wolfgang Zamastil

Musiker (Cello) und Performer

for four
Nature Morte – The Happy Living Trilogy #2” Version 2015