Jasper Diekamp

Jasper Diekamp ist freischaffender Medienkünstler, Lichtdesigner und Szenograf. Er studierte an der Kunsthochschule für Medien Köln bei Dieter Jung, David Larcher und Raimund Krumme und diplomierte 2010 im Fachbereich Medienkunst. Parallel dazu entwickelte sich seine Arbeit für Lichtinszenierungen und Szenografie. 
Die interdisziplinäre Verknüpfung unterschiedlicher Medien und die genreübergreifende Auseinandersetzung mit verschiedenen Gestaltungsformen sind zentrales Element Diekamps künstlerischer Tätigkeit.
Seine Arbeit umfasst die Bereiche Interaktive Systeme, Installation, Kinetische Skulptur, Video, Animation, Licht, Raum und Klang.

Leute

Stephanie Thiersch, Isack Peter Abeneko, Fabien Almakiewicz, Mathieu Antajan, Tim Behren, Anika Bendel, Béla Bisom, Judith Bwire, Matteo Ceccarelli, Guy Cools, Jasper Diekamp, Dj Elephant Power, Viviana Escalé, Marika Gangemi, Karolin Henze, Inés Hernandez, Alexandra Karentzos, Annamari Keskinen, Moo Kim, Rostislav Kozhevnikov, Mu-Yi Kuo, I-Fen Lin, Colas Lucot, Alexandra Naudet, Mara Nedelcu, Michele Meloni, Holger Mertin, Niko Moddenborg, Teemu Myöhänen, Tommy Noonan, Kingsley Odiaka, Chang Ik Oh, Kepha Oiro, Juliette Omolo, Florian Patschovsky, Georgina Philp, Marcela Ruiz Quintero, Martin Rottenkolber, Anton Skrzypiciel, Justyna Śliwa, Camille Revol, Valenti Rocamora i Torà, Sabine Schneider, Something Great, Barbara Streil, Joseph Suchy, Anna Volkland, Wolfgang Zamastil

Medienkünstler

The Memory Machine

Bühne

Bronze by Gold